aktuelles zum Thema Gottesdienste

Im Gottesdienst wird es im Winter kalt… 

 

…dies liegt jedoch nicht daran, dass wir als Kirchengemeinde zum Heizen kein Geld mehr haben, sondern an den neuesten Vorgaben, die uns aufgrund der Corona-Pandemie zum Thema „Heizung“ erreicht haben.

Demnach ist es bei den meisten Heizmethoden (u.a. auch bei der uns verbauten Sitzbankheizung) so, dass diese in Kirchenräumen nun leider auch den sog. Aerosal-Austausch und damit eine unerwünschte Verteilung der Viren befördern.

 

Von daher darf fortan in Gottesdiensten oder zumindest bis eine halbe Stunde vor Beginn untersagt, zu heizen. Daran müssen wir uns als Kirchengemeinden halten.

 

Bitte ziehen Sie deshalb eine Schicht mehr an. Auch warme Socken und warmes Schuhwerk sind eine gute Hilfe.

 

Das Bereitstellen von Decken ist leider aufgrund der Hygiene-Vorschriften und der Auflagen zum Reinigen nicht möglich.

 

Die Freude an den schönen Gottesdiensten des Herrn wird uns das jedoch nicht nehmen.

Und – wie es schon meine Oma immer gesagt hat: Es gibt kein zu warmes oder zu kaltes Wetter, nur falsche Kleidung.

 

Viele Grüße,

Ihr Pfarrer Christian Rosenzweig.